Die Wiege des Weinbaus der Bündner Herrschaft

Schloss Salenegg, das älteste Weingut Europas




Seit 1068 wird auf Schloss Salenegg Wein angebaut und seit 1654 ist Schloss Salenegg im Besitz der Familie Gugelberg von Moos. Von Generation zu Generation wurde mit Mut und Weitsicht Wissen und Erfahrung weitergeben, zusammen mit einem tiefen Respekt für die Natur. Alle Erzeugnisse von Schloss Salenegg - der Wein, die Destillate, der Delikat Essig und das kaltgepresste Öl - werden mit Liebe, Fleiss und Können naturnah an- und ausgebaut.

Helene v. Gugelberg, die heute die Geschicke von Schloss Salenegg lenkt, hat im Jahr 2020 die grösste Umstrukturierung des Weinbaus seit 1906 in die Wege geleitet. Neben Blauburgunder und Chardonnay werden in den nächsten Jahren die pilzresistenten Sorten (PiWi), Sauvignac und Cabernet blanc gepflanzt. Die neu angelegten Rebberge werden so gestaltet, dass sie eine grösstmögliche Biodiversität erlauben und die maschinellen Arbeiten zu einem späteren Zeitpunkt durch autonome Fahrzeuge ausgeführt werden können. Auf Schloss Salenegg, dem ältesten Weingut Europas, hat die stete Ausrichtung auf den neusten Stand der Nachhaltigkeit eine lange Tradition.


Weinbau in der Bündner Herrschaft im 21. & 20. Jh.






Weinbau in der Bündner Herrschaft 19. Jh. bis zum Ursprung






Herausforderungen im Weinbau



Beratung